PROJEKTBESCHREIBUNG

Die Idee für MATCHSI entstand aus der Analyse und Beobachtung, dass die Qualität der Inhalte und Informationen, die zwischen Praktikanten, Ausbildern und Gastgeberfirmen, besonders bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen, vor grenzüberschreitenden Praktiken ausgetauscht werden, nicht immer der notwendigen Tiefe erfolgt, wie es sein könnte.

Hieraus resultiert eine tiefe Kluft zwischen Erwartungen und Zielen der verschiedenen Interessenvertreter, die in dem Prozess mitwirken. In der Praxis bedeutet das, dass Praktikanten sich selbst in Gastgeberfirmen finden, die das arbeitsbezogene Training, das gefordet wird, nicht bieten können und Gastgeberfirmen oft Praktikanten einstellen, die nicht das erforderliche technische und praktischen Wissen besitzen, um einen effizienten Beitrag zu leisten. Im Ergebnis verhindert dies positive Erfolge von Mobilitäten und führt zu Enttäuschungen bei denen, die daran teilnehmen.

MATCHSI möchte diese Lücke füllen.